24,90
inkl. MwSt
  • Titel ist leider
    vergriffen; keine
    Neuauflage

Der Artikel ist online nicht verfügbar, voraussichtlich hier aber am Lager:
Lehmanns in Hannover Tel. +49 (0)511 / 357713-0

Meine Heimatküche

(Autor)

Buch | Hardcover

192 Seiten

2012

Gräfe und Unzer Edition (Verlag)

978-3-8338-2214-8 (ISBN)

Infos

Johann Lafer zeigt uns in diesem opulenten Kochbuch seine geliebte Heimatküche und serviert über 80 Rezepte: bodenständig, köstlich und raffiniert einfach! Klassiker wie das Wiener Schnitzel oder die himmlischen Marillenknödel sind ebenso darunter wie neue kulinarische Kreationen, etwa das Weißwein-Kaninchen im Römertopf, deftige Maronen-Gnocchi oder gebackene Apfelknödel mit Most-Schaum. Außerdem stellt Johann Lafer die besten Produzenten zwischen Graz und der südsteirischen Weinstraße vor. Nach alter Tradition werden hier einzigartige Spezialitäten produziert, etwa Waldschweine, die noch wühlen und wandern dürfen. Oder das leuchtend grüngelbe Kürbisöl, Krönung vieler Gerichte. Auch den Apfelbauern kommt das milde südliche Klima ihrer Heimat entgegen: Sie stellen feinste Marmelade oder Apfelschnaps her. Zu den Highlights gehören auch die Winzer, die international gesuchte Weine keltern. Eine Genussreise, die man lesen - und vor allem nachkochen kann!

Autor

Johann Lafer, geb. 1957 in der Steiermark, Ausbildung zum Koch in Graz, danach Jahre in Berlin, Hamburg (bei Josef Viehauser), Wertheim-Bettingen, München (bei Eckart Witzigmann), Paris (bei Gaston Lenetre). Ab 1983 Küchenchef im Le Val d'Or in Guldental. Übernahme dieses Restaurants und Heirat mit Silvia Buchholz. 1994 Übersiedlung auf die Stromburg. Zahlreiche Kochbücher und Fernsehauftritte.

Textauszug

</p><a style="position:relative; top:-10px" name="rezept"></a><b>Krosse Bauernente</b><span style="display:block;margin-bottom:5px"></span> <span style="display:block; float:left; width:160px">FÜR 4 PERSONEN<br>ZUBEREITUNG: 45 Min.<br>+ 3 Std. Garen<br>2–3 Zwiebeln<br>3 Äpfel<br>2 EL getrockneter Majoran<br>1 Ente aus Freilandhaltung (ca. 2 kg)<br>Salz, Pfeffer<br>2 Karotten<br>150 g Sellerie<br>400 ml Entenfond<br>100 ml Apfelsaft<br>2–3 EL Zuckerrübensirup<br>50 g kalte Butter</span><span style="display:block; float:left; margin-left:20px; width:325px"><ol><li>Den Backofen auf 200 °C vorheizen. </p>Zwiebeln schälen und grob würfeln. Äpfel waschen und ebenfalls in grobe Würfel schneiden. Beides mit dem Majoran mischen.</li> <li>Die Ente innen und außen waschen, trocken tupfen und großzügig mit Salz und Pfeffer würzen. So viel Apfel-Zwiebel-Mischung wie möglich in die Ente füllen und die Öffnung mit Küchengarn zunähen oder mit Holzspießen verschließen. Restliche Füllung beiseitestellen. Die Ente in einen Bräter legen und etwa 45 Minuten im Backofen braten. Den Bräter herausnehmen und möglichst viel Fett von der Oberläche abschöpfen.</li> <li>Den Backofen auf 180 °C herunterschalten. Karotten und Sellerie schälen, würfeln und mit der restlichen Apfel-Zwiebel-Mischung zur Ente in den Bräter geben. Entenfond und Apfelsaft dazugießen und den Bräter für weitere 90 Minuten in den Ofen schieben. Dabei die Ente gelegentlich mit dem Bratensaft übergießen.</li> <li>Bräter aus dem Ofen nehmen und die Ente mit Rübensirup bestreichen. Ente nochmals für weitere 25–30 Minuten im Backofen garen. Die Ente aus dem Bräter nehmen. Füllung aus der Ente holen und zum Fond in den Bräter geben. Bratenfond um ein Drittel einkochen lassen und durch ein Sieb passieren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die kalte Butter mit dem Mixstab untermixen.</li> <li>Die Ente mit einem scharfen Messer in Portionsstücke zerteilen und mit der Sauce servieren. Klassische Beilagen zur Ente sind selbst gemachte Semmelknödel und Apfelblaukraut.</li></ol></span> <br clear="all" /><br> <q style="text-align:center; display:block">Das abgeschöpfte Entenfett haben wir daheim natürlich nicht weg geworfen!<br>Es wurde kühl gestellt und zum Braten von Braterdäpfeln verwendet.<br>Ich mag es aber auch – gesalzen und mit Schnittlauch bestreut<br> als Aufstrich auf frischem Bauernbrot, mmmh …!</q>

Produkt-Details

Reihe/Serie Einzeltitel;
Sprache deutsch
Maße 210 x 270 mm
Gewicht 964 g
Einbandart gebunden
Themenwelt Sachbuch/Ratgeber Essen / Trinken Grundkochbücher
Sachbuch/Ratgeber Essen / Trinken Länderküchen
Schlagworte Klassiker, zeitgemäß • Klassische Rezepte • Kochen/Kochbuch; Österreich • Lafer, Johann • Oesterreich • Österreich • Österreichische Küche • Österreich; Küche • Rezepte • Rezepte aus der Kindheit • Steiermark • Sternekoch • Sterneküche
ISBN-10 3-8338-2214-7 / 3833822147
ISBN-13 978-3-8338-2214-8 / 9783833822148
Zustand Neuware
Haben Sie eine Frage zum Produkt?

Artikel bewerten

Wie bewerten Sie den Artikel?

Bitte geben Sie Ihre Bewertung ein:

Bitte geben Sie Daten ein:

  • Mehr entdecken

Newsletter zum Thema

Kostenlos und Up-to-Date:
Wir informieren Sie aktuell über 130 Themenwelten.

  • per E-Mail empfehlen
  • nach oben